Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Power Point Präsentation des 25. Gastvortrags
25. Gastvortrag InfraLeuna.pdf (2,9 MB)  vom 15.12.2015

Weiteres

Login für Redakteure

Wissenschaftliche Konferenzen / Weiterbildung

Personalkonferenzen

Die Personalkonferenzen in Halle unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Becker (Professur für Organisation und Personalwirtschaft) haben sich zu einer wichtigen Plattform für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft entwickelt. Die Teilnehmer - Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter und -referenten - kommen aus der gesamten Bundesrepublik. Bei Vorträgen und Diskussionen, in Arbeitsgruppen und im Expertenhearing erhalten die Teilnehmer neue Informationen über die aktuellen Tendenzen systematischer Personalarbeit und tauschen eigene Erfahrungen aus.
In einzelnen Arbeitskreisen werden ausgewählte Themen vertiefend diskutiert.

Im Jahre 2003 stand die 10. Personalkonferenz (02./03.04.2003) als Jubiläumskonferenz zum zehnjähringen Bestehen des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Organisation und Personalwirtschaft unter dem Motto  "Personalarbeit in der Unternehmenstransformation".

In einer Podiumsdiskussion, in Plenumsvorträgen und Arbeitskreisen wurden Fragen nach der Bedeutung der Personalarbeit im Transformationsprozess der Unternehmen behandelt.

Die 11. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg fand am 21. und 22. April 2004 statt und stand unter der Thematik: "Personalwirtschaft zwischen Fürsorgeverpflichtung und Eigenverantwortung". Die Konferenz thematisierte die Gestaltungsmöglichkeiten und die Erfordernisse einer anforderungs- und anspruchsgerechten Personalarbeit im Spannungsverhältnis zwischen Paternalismus einerseits und Vertrag andererseits.

Das Thema der 12. Veranstaltung, die am 20./21. April 2005 durchgeführt wurde, lautete "Beschäftigung sichernde Personalarbeit". Die Konferenz behandelte den Auftrag der Personalarbeit, mit geeigneten Instrumenten zur Sicherung der Beschäftigung aktiv beizutragen

Die 13. Personalkonferenz fand am 04./05. Mai 2006 zur Thematik "Personalarbeit als Diversity Management - Die Vielheit in der Einheit gestalten" statt.

Thema der 14. Personalkonferenz (25./26.04.2007) war "Erfolgreiche Personalarbeit in der Praxis - Themen, Lösungen und Trends - ".

Die 15. Personalkonferenz vom 23.-24.04.2008 stand unter der Überschrift  "Mit innovativer Personalentwicklung die Zukunft gestalten".

Im Rahmen der 16. Personalkonferenz (24.-25.03.2009) wurde unter dem Generalthema: "Mit personalwirtschaftlicher Vielfalt aus der Krise! - Vielfalt der Ursachen verlangt Vielfalt der Lösungen -" vorgetragen und diskutiert.

Zur 17. Personalkonferenz (24.-25.03.2010) wurde unter dem Thema "Professionelle Personalarbeit auf dem Prüfstand" eingeladen.

Die 18. Personalkonferenz (30.-31.03.2011) stand unter dem Thema "Armut an Nachwuchs, Reichtum an Ideen - Leistungsfähige Personalarbeit zur Bewältiigung personeller Knappheit".

Die 19. Personalkonferenz hat vom 26. bis 27. März 2012 zum Themenkomplex "Führung und Führungskräfteentwicklung in schwierigen Zeiten" stattgefunden.

Nähere Infos zur Personalkonferenz:

[ mehr ... ]

Hallesches Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht

Im Deutschen Bilanzrecht stehen tiefgreifende Veränderungen bevor. Der Gesetzgeber hat mit der Schaffung eines privaten Rechnungslegungsgremiums sowie der Anerkennung von Konzernabschlüssen, die nach internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen aufgestellt worden sind, bereits erste Anpassungsmaßnahmen an internationale Standards vollzogen.
Außerdem befinden sich sowohl das Handelsbilanzrecht als auch die steuerliche Gewinnermittlung nach wie vor unter starkem Anpassungsdruck, der aus europarechtlichen Vorgaben herrührt. Schließlich ist gerade die Finanzrechtsprechung auch in jüngster Zeit wieder aktiv an der Weiterentwicklung der steuerbilanziellen Gewinnermittlung beteiligt gewesen.
Unter Leitung der Professoren Ralf Ebeling (Professur für Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung) und Gerhard Kraft (Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Professorin Stumpf von der Juristischen Fakultät fand am 12. November 1999 mit dem 1. Halleschen Bilanz- und Steuersymposium ein Forum zum Gedankenaustausch über jene Grundfragen statt, die mit der Neuordnung des Bilanzrechts und der Weiterentwicklung der steuerbilanziellen Gewinnermittlung verbunden sind.
Dieses vom ifu veranstaltete Symposium richtete sich insbesondere auch an Praktiker aus Unternehmen.
Die mit 140 Teilnehmern sehr gut besuchte Veranstaltung wurde nicht zuletzt durch die von hochrangigen Experten gehaltenen Vorträge und die anschließenden lebhaften Diskussionen zu einem Erfolg.

Das 2. Hallesche Bilanz- und Steuersymposium am 17.11.2000 unter der Themenstellung "Bilanzierung, Besteuerung und Gesellschaftsrecht im Spannungsfeld aktueller Entwicklungen" und das 3. Symposium am 23.11.2001 zur Thematik "Rechnungslegung, Besteuerung und Corporate Governance in der Schnittstelle nationaler und internationaler Entwicklungen" wurden mit sehr guter Beteiligung erfolgreich durchgeführt.
Hochaktuelle Problemstellungen wurden auch im 4. Halleschen Bilanz- und Steuersymposium am 22. November 2002 zum Thema "Nationale und internationale Unternehmenstransaktionen im Spannungsfeld von Besteuerung, Rechnungslegung und Unternehmens-verfassung" behandelt.
Das 5. Symposium am 28. November 2003 trug das Thema "Aktuelle Problemfelder und Entwicklungstendenzen mittelständischer Unternehmen".
Die sechste Veranstaltung am 05. November 2004 stand unter dem Thema: "Wandel ohne Ende? - Rechnungslegung, Besteuerung und Gesellschaftsrecht unter dem Einfluß aktueller europäischer Entwicklungen".
Das 7. Symposium fand am 9. Dezember 2005 unter der Thematik "Die mittelständische GmbH und der mittelständische GmbH-Konzern" statt. Am 17.11.2006 wurde das 8. Symposium unter der Thematik "Der Mittelstand vor neuen  Herausforderungen" durchgeführt.
Im 9. Halleschen Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht wurde am 14. November 2008 unter dem Generalthema: "Der Mittelstand unter dem Einfluss europäischer Entwicklungen" vorgetragen und diskutiert.

Das 10. Hallesche Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht hat als Jubiläumsveranstaltung am 27.11.09 zum Thema: "Aktuelle Herausforderungen für den Mittelstand im Zeichen der Finanzmarktkrise" stattgefunden.

Das 11. Hallesche Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht wurde unter dem Thema: "Aktuelle Themen des Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrechts für den Mittelstand" am 26.11.2010 durchgeführt.

Zum 12. Halleschen Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht am Freitag, 25.11.2011, zum Thema "Unternehmensrelevante Entwicklungen im Bilanz-, Stuer- und Gesellschaftsrecht" konnten zahlreiche Teilnehmer begrüßt werden.

Das 13. Hallesche Symposium zum Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht hat am 09.11.2012 zum Thema " Unionsrecht und direkte Besteuerung" stattgefunden. (weiterführende Informationen : http://erw.wiwi.uni-halle.de/symposium/

ifu-Gastvorträge "Innovative Unternehmensmodelle"

Diese Vortragsreihe wurde im Jahr 2001 neu installiert. Im "1. ifu-Gastvortrag" sprach am 30.01.2001 Herr Hendrick Liebers, Sachsen Landesbank Leipzig, zum Thema: "Beteiligungskapital - eine innovative Finanzierungsform für High-Tech-Unternehmen".

Ihm folgte im "2. ifu-Gastvortrag" am 15. Mai 2001 Herr Dipl.-Kfm. Hermann Schmeink, Mitglied des Vorstandes der KOM-STROM AG Leipzig. Er referierte zum Thema: "Liberalisierung des Stromhandels".

Der "3. ifu-Gastvortrag" fand am 20. November 2001 statt. Im Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, führte Herr Prof. Dr. Rüdiger von Rosen zum Thema:
"Corporate Governance in Deutschland - Anforderungen und Ziele" aus.

Im "4. ifu-Gastvortrag" am 08. Mai 2002 trug Herr Prof. Dr. Wolf Zimmermann zum Thema: "Konstruktion sicherer Software" vor.

Zum "5. ifu-Gastvortrag" am 26. November 2002 konnte Herr WP Dr. Georg Flascha (KPMG Leipzig) begrüßt werden.
Er sprach zu der hochaktuellen Problematik: "Steuerung und Controlling von Hochschulen".

Im "6. ifu-Gastvortrag" referierte im  Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, Herr Dr. Michael Weiss, Vorsitzender des Vorstandes der Sachsen LB, zum Thema: "Die strategische Ausrichtung der Sachsen LB".

Anlässlich des "7. ifu-Gastvortrages" am 03. Juli 2003, 18 Uhr c.t., sprach am selben Ort Herr Dipl.-Ing. Peter Claussen, BMW AG; Leiter Werk Leipzig, vor ca. 160 Zuhörern zum Thema: "Der Aufbau des BMW-Werkes in der Region Leipzig/Halle: Entwicklung nachhaltiger Strukturen".

Der  "8. Gastvortrag" fand am 25.04.06, 18 Uhr, im Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der MLU, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, statt. Es sprach Herr Wulf, Geschäftsführer der buw Osnabrück (Call-Center) zum Thema: "Begeisterte Mitarbeiter als Schlüssel zum Unternehmenserfolg".

Zum "9. ifu-Gastvortrag" referierte am 24.10.06, 18 Uhr, ebenfalls im Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der MLU, Herr Klaus Zellmer, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der Porsche Leipzig GmbH zum Thema: "Von der Machomarke zum Markenprimus".

Innerhalb des "10. ifu-Gastvortrages" hat am 23.10.2007, 18 Uhr, im Großen Hörsaal, Frau Bettina Kudla, Beigeordnete für Finanzen und Bürgermeisterin der Stadt Leipzig, zum Thema: "Dienen die öffentlichen Finanzen wirklich den Bürgern? - Der Haushalt einer Kommune am Beispiel der Stadt Leipzig" gesprochen.

Der "11. ifu-Gastvortrag" hat am Dienstag, 15. April 2008, 18 Uhr, s.t., Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, Großer Hörsaal, stattgefunden.
Herr Francois Girard, Vorstand der Halleschen Verkehrs AG (HAVAG), hat zum Thema "ÖPNV - gestern, heute, morgen" gesprochen.

Der "12. ifu-Gastvortrag" fand am 28.10.08, 18 Uhr, Großer Hörsaal, statt. Es hat Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Christoph J. Partsch, LL.M., Berlin zum Thema: "Compliance, die Auswirkungen von internationalen und ausländischen Antikorruptionsvorschriften und -vorstellungen auf deutsche Unternehmen und das deutsche Gesundheitssystem" vorgetragen.

Zum "13. ifu-Gastvortrag" am 07. Juli 2009, 18:00 Uhr, s.t., Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, Großer Hörsaal, sprach Herr Mario Linkies, Geschäftsführer der Linkies Unternehmensberatung GmbH, Leipzig, zum Thema "Risikomanagement in Zeiten  der Finanz- und Wirtschaftskrise".

Im "14. ifu-Gastvortrag" haben am Mittwoch, 11. November 2009, 18:00 Uhr s.t., Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Großer Hörsaal, Große Steinstraße 73, die Herren Dr. Günter Hühn, Master Black Belt Europe, Dow Chemical Company, Schkopau und Andreas Kroupa, Site Improvement/Integration Leader, Dow Chemical Company, Schkopau, zum Thema: "Six Sigma - Problemlösungs-managementmethodik zur kontinuierlichen Verbesserung" gesprochen.

Der "15. ifu-Gastvortrag" wurde von Herrn Dr. Heinz W. Viethen, Leiter der Abteilung Internationale Facharbeit a.D., Bayer AG, am 08. Juni 2010, 18:00 Uhr, zum Thema: "Financial Statement Presentation: Künftig erwartete Entwicklungen" gehalten.

Im "16. ifu-Gastvortrag" hat am 18. November 2010, 18:00 Uhr s.t., im Historischen Hörsaal der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Löwengbäude), Universitätsplatz, Herr Karl A. Niggemann, Geschäftsführer der Karl A. Niggemann & Partner GmbH Co.KG, Meinerzhagen, zum Thema: "Unternehmensgründung oder Management-Buy-In? Erfolgsfaktoren für unternehmerische Initiativen" gesprochen.

Der "17. ifu-Gastvortrag" hat am Dienstag, 25. Oktober 2011, 18:00 Uhr s.t., Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich, Großer Hörsaal, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, stattgefunden. Referent war Herr Dipl.-Ing. Dieter Schliek, BMW AG, Werk Leipzig, Leiter Ziele Steuerung Produktion, Controlling, WPS. Er sprach zum Thema: "Zukunftsperspektiven im BMW Werk Leipzig 'Nachhaltige Schritte auf dem Weg in das Zeitalter der Elektromobilität'".

Im "18. ifu-Gastvortrag" hat am Dienstag, den 17. April 2012, 18:00 Uhr, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich, Großer Hörsaal, Große Steinstraße 73, 06108 Halle (Saale), Herr Reinhard Cordes, CEO/ Geschäftsführer FRERICHS GLAS GmbH, 27283 Verden (Aller), zum Thema "Die Innovationsfähigkeit von Familienunternehmen" gesprochen.

Der "19. ifu-Gastvortrag" konnte am 15. Januar 2013 stattfinden. Im Bio-Zentrum Halle GmbH sprachen die Herren Hans-Jürgen Schenk und Peter Dehn, PTOC Proton Therapy Operating Company mbH, Halle (Saale), zum Thema "Protonentherapie in Deutschland".

Im „20. ifu-Gastvortrag“ sprach am Mittwoch, dem 20. November 2013, 18:00 Uhr c.t., im Melanchthonianum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Hörsaal XV, Universitätsplatz, 06108 Halle, Herr Dr. Jan Heise, Gründer des Biotechnologie-Unternehmens NH DyeAGNOSTICS (NHD), Halle (Saale), zum Thema: „Handy, Heizdecken und Biotech – Kommunikation und Marketing“.

Der "21. ifu-Gastvortrag" wurde am Donnerstag , dem 05 Juni 2014, 18:00 s.t., Melanchthonanium der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Hörsaal B, Universitätsplatz, 06108 Halle (Saale), durchgeführt. Gesprochen hat das Mitglied des Gründerteams "DEUTSCHLAND RUNDET AUF" und Leiter des Bereiches Mittelverwendung, Herr Henryk Seeger, zum Thema: "Deutschland rundet auf: Deutschlands erfolgreichstes Social Start-Up"

Der "22. ifu-Gastvortrag" hat am Dienstag, 25. November 2014, 18:00 Uhr, im Großen Hörsaal des Wirtschaftwissenschaftlichen Bereichs der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, stattgefunden. Gesprochen hat Herr Dipl.-Kfm. Stefan Krueger, Geschäftsführer und Gründer der valuephone GmbH, Berlin,

zum Thema: "Customer Engagement - Mobile Payment und mehr"

Der "23. ifu-Gastvortrag" hat am Dienstag, 27. Januar 2015, 18:00 Uhr, im Großen Hörsaal des Wirtschaftwissenschaftlichen Bereichs der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, als gemeinsame Veranstaltung des ifu und des Lehrstuhls für Produktion und Logistik (Prof. Dr. Christian Bierwirth) stattgefunden. Gesprochen hat Herr Wolfgang Schnabel, Dow Chemical, zum Thema: "Supply Chain Strategien in der Chemischen Industrie".

Der"24. ifu-Gastvortrag" konnte am Dienstag, den 14. April 2015. 18:00 Uhr, im Großen Hörsaal des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereichs der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, stattfinden. Gesprochen hat Herr Dipl.-Ing. Siegfried Bülow, Geschäftsführer der Porsche Leipzig GmbH, zum Thema:

"Porsche Leipzig - Eine Erfolgsgeschichte".

"25. ifu-Gastvortrag": Montag, 14.12.2015, 17:00 Uhr, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Audi Max, Hs. XXIII, Herr Dr. Christof Günther (Geschäftsführer InfraLeuna GmbH), Thema des Vortrages: "Entwicklung eines chemischen Verbundstandortes am Beispiel Leuna".Die Power Point Präsentation zum Vortrag ist unter

http://wcms.itz.uni-halle.de/download.php?down=40561&elem=2924409&func=net5qjha7r7kaqnomks9utis66jtkisa

abrufbar.

"26. ifu-Gastvortrag": Dienstag, 12.01.2016, 18:00 Uhr, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich, Großer Hörsaal, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, Herr Dr. Mario Daberkow (Vorstand VW Financial Services AG, Braunschweig), Thema des Vortrages: "Management einer Bank - IT zwischen Business und Regulierung".

"27. ifu-Gastvortrag": Dienstag, 13.12.2016, 16:00 Uhr, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Audi Max, Hs. XXIII, Herr Lutz Achenbach (Leiter IT-Governance, Risk Compliance, VW Financial Services, Braunschweig), Thema des Vortrages: "Trau, Schau, Wem? - Access & Identity Management als Herausforderung".

Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung und kostenfrei möglich!

Interessenten sind zu den  ifu-Gastvorträgen immer herzlich willkommen.

Intensivseminar Konzernabschlusserstellung

Themen:

+ Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
+ Konsolidierungsvorbereitende Maßnahmen
+ Konsolidierungsmethoden und -technik
+ Organisation der Konzernabschlusserstellung

Zielgruppe:

+ Steuer- und Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer
+ Mitglieder der Geschäftsleitung
+ Mitglieder von Aufsichtsgremien
+ Mitarbeiter im Rechnungswesen
+ Darüber hinaus werden Seminare zu aktuellen Spezialthemen angeboten.

Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme und Seminarinhalte.

Seit Herbst 2003 werden die Seminare aus organisatorischen Gründen in Kooperation mit der zu diesem Zweck aus dem ifu ausgegründeten ifu AccountingAkademie GmbH durchgeführt.

Detaillierte Informationen sind verfügbar, bitte klicken sie hier:

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang